toggle toggle

Bieri arbeitet mit CARAPAX®

Speziell für zertifizierte Aufbauten

Bieri – schafft Raum, schützt Werte. Die Plane hat mehr denn je eine Schutzfunktion. Das verstärkte Textil mit der Marktbezeichnung Carapax® ist speziell für zertifizierte Aufbauten konzipiert worden. Wir erklären die Hintergründe.

 

Beschäftigt man sich mit Schiebeplanen-Aufbauten, fällt schnell auf, dass nebst den bereits weit entwickelten Teilen wie Eckpfosten, Stirnwand und der verstärkten Seitenplanen, das Dach eine wichtige Rolle in der Strukturfestigkeit des Aufbaus spielt. Dies zeigt sich immer wieder in tragischen Bildern von Verkehrsunfällen. Die Seitenplane hält dem Druck des Ladegutes stand, sprich sie reisst nicht. Jedoch können die Kräfte nicht über das Schiebedach auf die andere Seite übertragen werden, wodurch das System schliesslich doch nachgibt.

 

Abhilfe bieten verschiedene Systeme mehrerer Hersteller. So zum Beispiel das von Daimler-Chrysler patentierte System aus rostfreien Stahldrahtseilen, die diagonal über das Dach gespannt sind. Öffnet man das Schiebedach, hängen die Stahlseile in den Laderaum, was ungünstig ist.

 

Die Überlegung, dass diese Festigkeit eine Plane übernehmen kann, war der Beginn des Produkts Carapax®. Hersteller ist die Firma Dynatex aus Belgien, welche das Produkt gemeinsam mit Schiebeverdeckherstellern und Fahrzeugbauern entwickelt hat.

 

Carapax® besteht aus einer Aussenschicht aus PVC-Gewebe (in der Regel ½ Panama), einer Bi-Axialen Aramid-Verbundverstärkung und einem PVC-beschichteten PET-Netz als Haftschicht. Die Kevlar® Aramidfaser wird auf das PVC-Gewebe aufgeschweisst und übernimmt die Kräfte, die auf das Dach wirken. Dazu wird die Plane – nicht wie sonst üblich – nur von aussen an die Rollenwagen der Spriegel genietet, sondern auch von oben fest verschraubt.

 

Die so erhöhte Steifigkeit des Dachs, begünstigt die gesamte Festigkeit des Aufbaus. Viele Aufbauhersteller haben Carapax® als festen Bestandteil in ihr Aufbaukonzept integriert und ihre Aufbauten mit einem Dach aus Carapax® nach der Norm EN 12642 – XL geprüft.

 

Nicht nur bei Schiebeverdeck-Aufbauten, wo das Dach aus konstruktiven Gründen zur Versteifung des Aufbaus beiträgt, kommen die Aramid-Verbund-Plane zur Anwendung. Auch bei anderen Fahrzeugkonzepten wie Schubbodenauflieger wird Carapax® angewendet.