toggle toggle-x

Membranhalle auf ein zweistöckiges Lagergebäude gebaut

Entstehung von Lagerkapazität einer anderen Dimension

Die genau auf die Bedürnisse zugeschnittene Membranhalle wurde auf ein Betongebäude installiert. Mit einer ausnutzbaren Fläche von 2‘357 m2, dient diese zur Einlagerung von Leergebinde. Dank der stützenfreien Konstruktion kann die Fläche bis zum Rand ausgenutzt werden und ist auch mit grossen Lagerfahrzeugen leicht befahrbar.

Für die Membrane wurde ein hochtransluszentes Gewebe verwendet. Dies ermöglicht genügend Tageslicht im Innenraum und dadurch entfallen kostspielige Lichtinstallationen. Das Stahlfachwerk ist feuervezinkt und hält die Konstruktion sicher über mehrere Jahre. Bieri ist einziger Anbieter, der die Giebelhalle mit einer geregelten Be- und Entlüftung ausstattet. Kondensationswasser wird vermieden und sorgt für eine gute Luftzirkulation. Die Hallenkonstruktion ist dafür entwickelt, auch zu einem späteren Zeitpunkt einfach erweitert werden zu können.