toggle toggle-x

Fassade Berg- und Talstation Stanserhorn

Aussergewöhnliche Fassade für atemberaubende Aussicht

Mit der einzigartigen Fassaden-Einhüllung aus ETFE-Folie (zusammengesetzt aus Fluorpolymeren) sind beide Kuben der Kabinenstationen transluszent (hohe Lichtdurchlässigkeit von 96%). Man fühlt sich auch drinnen draussen – für die Seilbahnpassagiere ein besonderes Erlebnis. Die ETFE-Folie ist beständig gegen UV-Strahlen und Hagelschlag.

In luftiger Höhe

Die extrem hohen Windlasten werden durch in Taschen geführte, horizontale Drahtseile aufgenommen und in die Primärkonstruktion abgeleitet. Die in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Waser-Achermann entwickelten, technisch ausgeklügelten Details entsprechen den hohen Anforderungen an die Statik und Ästhetik. Die Montage der textilen Fassade erfolgte mit erfahrenen Bergführern – meist in den Sicherungsseilen hängend. Die Bergstation liegt 1’849,45 m.ü.M., die Talstation 710,95 m.ü.M