toggle toggle

Kulturbauten

Messestand, Sonderanfertigung, Kunstobjekte usw.

Unsere farbige Planenwelt besteht aus vielen verschiedenen Stoffen und Materialien, welche gezielt für spezielle Effekte verwendet werden können.

Messebau

Planen finden einen vielseitigen Einsatz – Farbe und Form können frei gewählt und angepasst werden. Dies sind ideale Voraussetzungen, um attraktive und einzigartige Konstruktionen für Messen und Ausstellungen zu entwerfen.

Kunst und Kulturprojekte

Textilen Materialien können in x beliebigen Dicken, Farben und unterschiedlicher Beschaffenheit eingesetzt werden –  folglich überrascht es nicht, dass Planen ein beliebter Werkstoff für Kunst- und Kulturprojekte sind. Ob für VIP-Bereiche, Spezialsegel als Verbindung zweier Zeltbauten, Pavillons, exklusive Messestände, Zirkuszelte etc. Textile Membranen bieten den passenden Raum für Ihren Anlass – bei kurzer Aufbauzeit.

 

Museum Rietberg - temporärer Pavillon

Bieri Tenta AG durfte als Generalunternehmer einen temporären Sommerpavillon auf der Terrasse der Villa Wesendonck für das Museum Rietberg in Zürich mitentwickeln und umsetzen. Für die Architektur wurde der japanische Stararchitekt Shigeru Ban ins Boot geholt.

Einfache Umsetzung von Stararchitekt

Der Pavillon-Bau wurde mit verblüffenden Materialien umgesetzt. Neben tragenden Säulen aus Karton und ultraleichten Fachwerkträgern aus Carbon setzte der Architekt Wände aus Polycarbonat ein. Diese Wände lassen sich nach Aussen bis zu 90° aufklappen und verpassen dem Sommerpavillon einen Treibhaus-ähnlichen Ausdruck. Durch die 280 cm breiten und 320 cm hohen Fenster wird ein wunderschöner Ausblick auf die Grünfläche vor dem Museum sowie auf den See frei.

Nur temporär im Einsatz

Der Pavillon wird jeweils über die Sommermonate aufgestellt und über den Winter eingelagert. Der Pavillon wird für unterschiedlichste kulturelle Events genutzt und kann auch von Privatpersonen für Feste und Events gemietet werden.

Einen Kurzfilm dazu sehen Sie hier.

    Temporärer Sommerpavillon Museum Rietberg

    Bieri Tenta AG durfte als Generalunternehmer einen temporären Sommerpavillon auf der Terrasse der Villa Wesendonck für das Museum Rietberg in Zürich mitentwickeln und umsetzen. Für die Architektur wurde der japanische Stararchitekt Shigeru Ban ins Boot geholt.
    Der Pavillon wurde mit verblüffenden Materialien umgesetzt. Neben tragenden Säulen aus Karton und ultraleichten Fachwerkträgern aus Carbon setzte der Architekt Wände aus Polycarbonat ein.

      weitere Produkte

      Ansprechpartner/innen

      Rafael Bieri

      Geschäftsführer, VR-Präsident

      Rolf isenschmid

      Rolf Isenschmid

      Projektleiter